Willkommen beim Verein Mook wat e.V.

 "Materielle, soziale und kulturelle Ausgrenzung abbauen und Integration fördern" ist unser Motto.


Bereits seit 1983 engagiert sich unser Verein im sozialen Bereich und hält dabei eine breite Palette gemeinnütziger Angebote vor.

Neben Beschäftigungsangeboten für Langzeitarbeitslose bieten wir Qualifizierung und Ausbildung an, auch mit speziellen Projekten für junge Migranten.

Außerdem stellen wir soziale Beratungsangebote sowie Wohnhilfen bereit und sind in Quartiersentwicklung und Kulturwesen aktiv.

Mook wat ist vorrangig in strukturschwachen Stadtteilen Hamburgs präsent, um Verarmung und Vereinsamung entgegen zu wirken.

Erfreuliches lässt sich vom Verein Mook wat e.V. berichten: So wurde der Verein von der BASFI beauftragt, auch in den nächsten 6 Jahren das Wohnungslosenhilfsprogramm „wohnen mit Begleitung“ umzusetzen, das Kulturhaus „ella“ wird räumlich und personell ausgebaut, das sozialversicherungspflichtige Beschäftigungsprogramm „Staffel“ ist erfolgreich angelaufen. Gleiches gilt für das  im März 2017 gestartete sozialversicherungspflichtige Beschäftigungsprogramm „Soziale Teilhabe“:  Hier gibt es noch freie Stellen (vergleiche Flyer).

Neue Doppelspitze(n) bei Mook wat e.V.

Zur neuen Vorsitzenden des Aufsichtsrates wurde die bisherige stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende Claudia Schumann gewählt, zu deren Stellvertreterin Katja Dittrich. Auch setzte der Aufsichtsrat die auf der vorangegangenen Mitgliederversammlung beschlossene Satzungsänderung um, nach welcher der vom Aufsichtsrat zu ernennende geschäftsführende Vorstand von einer auf zwei Personen erweitert wurde. Neben der erneuten Bestätigung des bisherigen geschäftsführenden Vorstandes Kersten Tormin wurde die bisherige stellvertretende Geschäftsführerin G. K. Erkan ebenfalls in den geschäftsführenden Vorstand berufen.

Erneuter Umzug der Mook wat Zentrale

Nun hat Mook wat e.V. seinen alten Stammsitz am ehemaligen Sommerbad Ohlsdorf vollständig verlassen: Das alte Eingangsgebäude des Bades wird wieder hergestellt. Damit musste die Verwaltung des Vereins zum 12.01.2017 erneut umziehen.

Bitte notieren Sie sich die neue Adresse der Mook wat Zentrale:

Mook wat Geschäftsstelle
Mexikoring 29
22297 HAMBURG
Tel.: 040 / 500 227 0 / -30

assets/Uploads/_resampled/SetWidth155-blumen.JPG

Das neue Förderprogramm Staffel

Menschen, die trotz guter Arbeitsmarktlage keinen Job finden können, brauchen Unterstützung und Förderprogramme. Wir freuen uns, Ihnen hierzu unser neues Förderprogramm „Staffel“ vorstellen zu können:

Angeboten werden von uns 20 geförderte Arbeitsplätze für Arbeitslose zwischen 25 und 35 Jahren, davon 50% für Flüchtlinge mit gültigem Aufenthaltstitel. Alle Stellen liegen im Bereich sozialer Dienstleistungen, also in unseren Projekten Pottkieker, Renovierungshilfen,  Mook wat PC, Arbeitsladen und Möbelkeller.

 

Es handelt sich um voll sozialversicherungspflichtige Arbeitsverhältnisse, Teilzeit mit 20 Wochenstunden, auf 12 Monate befristet. Der Stundenlohn beträgt 8,80€. Alles weitere entnehmen Sie unserem Flyer.

Der Umzug ist erfolgt

JuMBO und die Mook wat Zentrale sind umgezogen

Eine Ära ist zu Ende gegangen: Mit dem vollständigen Umbau des vormaligen Sommerbades Ohlsdorf zu einem neuen Hallenbad endete zum 31.1. bzw. zum 29.2.2016 auch das 20-jährige Mietverhältnis im einst von Mook wat sanierten ehemaligen Eingangsgebäudes des Sommerbades.

Bitte notieren Sie sich die neue Adresse der Mook wat Zentrale:

Mook wat Geschäftsstelle
Im Grünem Grunde 1e
22337 HAMBURG
Tel.: 040 / 500 227 30

Für sein Projekt JuMBO hat Mook wat e.V. zum 1.2.2016 ebenfalls neue Räume angemietet:

JuMBO Theater und Textilwerkstatt 

Überseering 5-7
22297 HAMBURG
Tel.: 040 / 414 33 42 10

assets/PC/_resampled/SetWidth155-Lernen-q.jpg

„BAMF – Kurse“ »

Ende 2014 erhielt der Verein Mook wat seine Zulassung als Träger von „BAMF Integrationskursen“ (BAMF: Bundesamt für Migration und Flüchtlinge), im Januar 2015 startete der erste Integrationskurs. Ein neues Geschäftsfeld ist geboren und soll den TeilnehmerInnen und dem Träger gleichermaßen viel Freude bereiten. Neuanmeldungen werden gerne angenommen.

assets/alle-Headbilder-und-Projektlogos/_resampled/SetWidth155-PPM-Logo-kl.jpg

ASP – Ambulante Sozial Psychiatrie »

unterstützt und begleitet psychisch erkrankte und/oder seelisch behinderte Menschen in den unterschiedlichsten Lebensbereichen. Zentrale Ziele sind die Wohnraumsicherung und gesellschaftliche Teilhabe.

Hier klicken und den Projektflyer aufrufen.